Colabor Method Jam Vol. II

Es wird wieder gejammed…

Wandel passiert ständig, doch wohin soll es gehen?

Der gemeinsame Weg aus dem Heute, das wir kennen, in das Morgen, das noch offen ist, muss moderiert und aktiv gestaltet werden. Dabei geht es darum, Menschen einzubinden, positive Visionen zu entwerfen und Energien freizusetzen – aber auch darum, die Konflikte um die Zielsetzung, den Weg und die Geschwindigkeit des Wandels aufzufangen.

Dafür gibt es verschiedenste Tools und Instrumente.

Nach dem großen Erfolg von unserem ersten Method Jam im Juli kommen wir im November eurem Wunsch nach und starten in die zweite Runde.

Design Thinking und Moderationstechniken für den gesellschaftlichen Wandel.
Darum geht’s am Donnerstag, den 09. November 2017 ab 19:00 Uhr, bei unserem zweiten Colabor Method Jam.

Auch diesmal wollen wir verschiedene Methoden vorstellen, sie weiterdenken und gemeinsam diskutieren, welches Instrument für welche Situation und welche Gruppe passt.

Martin Herrndorf wird Holacracy vorstellen – ein Organisationsmodell, bei dem (Entscheidungs-)Macht dezentralisiert und die Eigenverantwortung in Organisationen gestärkt werden sollen. Danach werden wir diskutieren: Wie dezentral kann und muss Nachhaltigkeits-Lobbyismus sein? Wo sind die Grenzen von Holacracy? Wie kann man einzelne Elemente schon heute anwenden?

Ben Best wird Systemisches Konsensieren vorstellen und anwenden. SK ist ein Entscheidungsmodus, bei dem nicht nach Zustimmung, sondern nach Widerstand gefragt wird. An einem praktischen Beispiel wird das Potenzial von SK erprobt, kollektiv Lösungen zu entwickeln und tragfähige Entscheidungen zu fällen.

Gabi Linde wird zum Thema “Rahmengestaltung von Lern- und Erfahrungsräumen” beitragen. Neben praktischen Beispielen von Warm Up’s, Energizern und Cool Down’s gehen wir in Diskurs über Notwendigkeit und Angemessenheit bei diversen Zielgruppen und tauschen uns über unsere eigene Lieblings-Methode für Anfang, Ende und Dynamik für eine kollektive Methoden Sammlung aus.

Weitere Impulsgeber sind angefragt bzw. willkommen – gerne einfach bei uns melden (per mail an martin@colabor-koeln.de) oder spontan am Abend etwas vorstellen.

Der Jam ist für jeden, der Interesse an Moderation und Themen rund um einen sozialen und ökologischen Wandel hat. Am meisten freuen wir uns auf den Austausch und das gemeinsame Arbeiten!

Moderation und Konzept: Verena Hermelingmeier & Martin Herrndorf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *