Kasimir – dein Lastenrad im Colabor

Bierkästen, Umzugskartons, Kinder – mit Lastenrädern lässt sich (fast) alles transportieren. Testen (für lau) lässt sich dies mit “Kasimir – Dein Lastenrad” – ab jetzt in Köln, und als erste Station für zwei Wochen bei uns im Colabor.

Was ist Kasimir?

Kasimir ist Kölns erstes freies Lastrad – mit drei Rädern und einer großen Ladekiste bietet er bis zu 100 kg Traglast. Kasimir kann man nicht wirklich rasant fahren, grad in Kurven nicht, dafür bietet er eine CO2-freie, ruhige, sichere Art, Klein-Transporte in der Stadt flexibel zu bewältigen.

Kasimir Dein Lastenrad
Kasimir – Dein Lastenrad)

Die Idee von Lasträdern ist nicht wirklich neu – berühmt sind die holländischen Bakfiets, oder die dänischen Christiania-Bikes. Trotzdem ist die Idee neu für Köln. Zwar sieht man ab und an Lastenräder (und das Bike Syndikat bietet auch einen Kurierservice), doch haben die wenigsten Menschen wohl bisher auf einem gesessen. Das will Kasimir ändern – und damit neue Mobilität erfahrbar machen und die Hemmschwelle senken. Hinter der gemeinsamen Nutzung steckt auch ein handfestes Kostenargument: Ein gutes Lastenrad kostet schnell mehrere Tausend Euro, man braucht es aber nicht jeden Tag.

Wo war Kasimir?

Die Benutzer (nein, Freunde!) von Kasimir sollen ihre Erfahrung nicht nur im stillen Kämmerchen machen, sondern der Welt mitteilen. Dafür gibt es das Kasimir Logbuch, einen hübschen Online-Blog, in dem die ersten Nutzer (Rusul, Pia, Thorsten…) bereits ihre Erfahrungen beim Transport von Parkettschleifmaschinen und Pflanzen teilen. Kasimir ist auch kulturinteressiert und verkehrspolitisch engagiert.

Vielleicht kann auch Du demnächst Deine Geschichte mit Kasimir erzählen? Ausleihen kann man Kasimir online, oder bei uns im Colabor.

Comments are closed.