Diego Gardón mit der Wildpflanzenkiste beim GoodLunch

Lust auf Brennessel-Smoothie? Wildkräuter-Tapas? Diesen Mittwoch, am 14.11. von 13:00 bis 14:00, ist Diego Gardón mit seinem Projekt “Wildpflanzenkiste” beim GoodLunch im COLABOR.

Warum eine Wildpflanzenkiste?

Der Skandal um die Erdbeere aus China hat es nochmal deutlich aufgezeigt: Unser Verhältnis zu unseren Lebensmittel ist ein höchst merkwürdiges. Wir haben gelernt, dass was “wild” auf unseren Feldern und in unseren Wäldern wächst gefährlich ist (Giftige Beeren und Pilze! Fuchsbandwurm!) und dass die Lebensmittel in unseren Supermarktregalen sicher und unbedenklich sind. Es gibt ein ‘Tabu’: Zwar wissen viele noch, dass man Löwenzahn als Salat essen kann – aber kaum jemand hat es je gemacht.

Wir sind von unserem Essen “entfremdet”. Wir wissen nicht, wo und wie es angebaut wird, wer es anbaut, wo es gelagert, und wie es transportiert wurde. Wildpflanzen bieten hier einen spannenden Ansatzpunkt zur Reflektion. Ein riesiger Erfahrungsschatz – was aus der Natur kann man essen, und wie? – wird unter dem Wissen über den ‘Geschmack’ unterschiedlicher Tiefkühlpizzen begraben.

Diego will, als Designer, Hobbyimker und angehender Kräuterpädagoge, diesen Erfahrungsschatz wiederbeleben. Mit der Wildpflanzenkiste bekommen die “Abonnenten” regelmäßig eine Packung Wildpflanzen, samt Kochanleitung und Informationen über Herkunft und Geschichte. Das Konzept hat zuletzte die Jury beim ökoRAUSCH Brutkasten überzeugt. Den Winter über wird Diego jetzt von einer Reihe von Organisation bei der Ausarbeitung seines Modells beraten – von Rechtsform und Geschäftsmodell bis Service Design und Nachhaltigkeits-PR.

GoodLunch

Am Mittwoch, den 14. November 2012, stellt Diego seine Idee, Ansätze und bisherigen Erfahrungem im COLABOR beim “GoodLunch” vor. Dazu gibt es essbare Überraschungen. Und sicher spannende Diskussionen!

 

Was ist das GoodLunch?

Das “GoodLunch” ist ein regelmäßiger Anlaufpunkt für Aktive und Interessierte im Bereich von sozial-ökologischen Innovationen und Unternehmertums.

Jedes GoodLunch steht unter einem Thema, oft mit einem Gast der kurz in das entsprechende Thema oder eine Initiative einführt. Danach gibt’s Kennenlernen, Diskussion und den freien Austausch. Für die Teilnahme am GoodLunch fallen nur die Kosten für das Mittagessen an.

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *